Rotor Powermeter | Leistungsmesser2018-08-02T14:08:38+00:00

PRODUKTPORTFOLIO 2019

ROTOR ruht sich auf seinem großen Erfolg mit Powermetern nicht aus. Zur Saison 2018 wurde das komplette Portfolio durch neue Komponenten ersetzt und bietet neben einigen Funktionserweiterungen nun exklusiv als einziger Hersteller bereits das vom MTB adaptierte Direct Mount System auch für Rennräder an. Alle ROTOR-Powermeter sind zu klassisch runden oder ovalen Kettenblättern kompatibel.

Für Einsteiger und ambitionierte Fahrer bietet sich das achsbasierte Powermetersystem INpower DM an. Dieser preisgünstige Powermeter ist für Rennrad, CX und MTB verfügbar und seit Sommer 2018 verfügbar. Die Fachmesse EUROBIKE verlieh der Neuentwicklung 2018 den begehrten Gold Award.

Das professionelle und preislich ebenfalls hochattraktive 2INpower-System hat in den letzten Jahren viele Radsportler überzeugt und misst beidseitig in Achse und Kurbelarm. Auch dieser Premium-Powermeter ist für alle Radtypen verfügbar und setzt seit 2018 auf Direct Mount mit ein- und zweifach Kettenblättern im Onepiece-Design. Wer weiterhin lieber spiderbasierte Kettenblätter nutzen möchte, wählt den Direct Mount Spider.

Alle ROTOR-Powermeter ermöglichen dem Nutzer mit der kostenlosen Analysesoftware  ROTOR POWER (PC/Mac) und App (iOS/Android) eine kinderleichte Analyse der Tritteffizienz, gestatten die Justage und Visualisierung von ovalen Q Rings und können grafisch die Kraftverteilung einer 360-Grad-Umdrehung darstellen. So gelingt die Effizienzoptimierung in kürzester Zeit und mit geringem Aufwand auch ohne Laborausrüstung.

Eurobike Award 2018 Gold Winner - INpower DM Road

ROTOR INpower ROAD/MTB

Das zuverlässig und einfach zu installierende sowie sehr kostengünstige System INpower richtet sich an die Einsteiger in der Wattmessung, ist aber auch sehr gut für ambitionierte Athleten geeignet die auf eine beidseitige Messung verzichten wollen.

Die Messung erfolgt über die ideal geschützte Mess-Sensorik in der linken Seite der Kurbelachse Das achsbasierte System ist somit vor äußeren Einflüssen wie Nässe oder Sturz perfekt abgeschirmt und muss zudem nicht justiert werden. Function out of the box – einfacher geht es nicht.

Teure Wartungen und Batteriewechsel in der Werkstatt sind nicht notwendig. Das gedichtete Batteriefach ermöglicht jedem Fahrer einen schnellen Batteriewechsel der handelsüblichen AA-Batterie in Minuten.

Das im Mountainbikesport seit Jahren etablierte Direct Mount System ermöglicht schnellste Kettenblattwechsel und eine direkten Kraftschluss an der Achse. Mit der Einführung von DM im Rennradsegment ist ROTOR seiner Zeit voraus und bietet jetzt schon im Straßenradsport die Technik von morgen.

Spezifikation

  • Staub- und wassergeschützt, da integriert in der Achse
  • Messung erfolgt durch die linke Antriebsseite der Achse
  • Einfacher Batteriewechsel mit einer Standard Mignonzelle (AA)
  • Schneller Tausch, da nur die linke Kurbelseite gewechselt wird
  • NEU Übertragung per ANT+ und Bluetooth
  • NEU Direct Mount Montage der Kettenblätter
  • NEU Ein- und Zweifach Kettenblätter oval und rund im Onepiece-Design (ROAD)
  • NEU Einrichtung ovaler Kettenblätter auf 1 Grad genau
  • NEU 110×4 (bereits verfügbar) und 110×5 DM-Spider (ab 9/2018) für klassische ROAD Lochkreis-Kettenblätter
  • Eigene Auswertungssoftware ROTOR POWER für PC, Mac, iOS und Android kostenlos erhältlich
  • Neuartige Torque360-Funktion (OCA)
  • Updatefähig (kann selbst ausgeführt werden)
  • Kompatibel mit nahezu allen Tretlagerstandards (UBB30)

ROTOR INpower DM ROAD

ROTOR INpower DM Road Powermeter

ROTOR INpower DM MTB

ROTOR INpower DM MTB Powermeter

Lieferumfang

  • linker Kurbelarm
  • rechter Kurbelarm mit Achse inkl. integrierter Sensorik und Elektronik
  • Spacer, Washer und Spacerchart
  •  Anleitung
  • Werkzeug (DM Nut-Tool)

Preise

INpower DM Road / MTB 699 EUR (UVP)

ROTOR 2INpower ROAD/MTB

ROTOR 2INpower ROAD

ROTOR 2INpower DM Road Powermeter

ROTOR 2INpower MTB

ROTOR 2INpower DM MTB Powermeter

Lieferumfang

  • linker Kurbelarm
  • rechter Kurbelarm mit Achse inkl. integrierter Sensorik und Elektronik
  • USB-Ladekabel für Li-Ion Akku
  • Spacer, Washer und Spacerchart
  • Anleitung
  • Werkzeug (DM Nut-Tool)

Preise

2INpower DM Road 1299 EUR (UVP)
2INpower DM MTB  1199 EUR (UVP)

Das 2INpower Powermeter-System bietet die beidseitige Messung über ein kombiniertes Messstreifen-System in Kurbelachse und rechtem Kurbelarm und richtet sich an ambitionierte Athleten sowie Profis. 

Vier Dehnmesstreifen im rechten Kurbelarm und vier in der Achse messen die aktuelle Leistung getrennt, verarbeiten diese und leiten Leistung, Trittfrequenz, Balance, Torque Efficiency und Pedal Smoothness wahlweise per Bluetooth oder ANT+ an das Endgerät (Radcomputer). Der 2INpower Leistungsmesser verfügt außerdem über eine eigene Auswertungssoftware, die bei Nutzung eines Desktop- oder Notebookrechners (PC oder Mac) auch bei der Suche nach der perfekten Trettechnik behilflich ist. Grafische Hilfen wie OCA (Optimum Chainring Angle) und Torque 360 zeigen Dir über eine volle Kurbelumdrehung die exakte Kraftverteilung beider Beine.

Ebenso wie die INpower DM die INpower Rex ablöst, wird auch die 2INpower DM das bisherige, spiderbasierte System 2INpower bis zum Jahresende 2018 ersetzen und fortan nur noch im sehr fortschrittlichen Direct Mount System angeboten.

Spezifikation

  • Staub- und wassergeschützt in Achse und rechtem Kurbelarm
  • Messung erfolgt beidseitig getrennt
  • Der Li-Ion Akku ist per USB-Kabel aufladbar (liegt bei)
  • Übertragungssysteme ANT+ und Bluetooth
  • NEU Übertragung per ANT+ und Bluetooth
  • NEU Direct Mount Montage der Kettenblätter
  • NEU Ein- und Zweifach Kettenblätter oval und rund im Onepiece-Design (ROAD)
  • NEU Einrichtung ovaler Kettenblätter auf 1 Grad genau
  • NEU 110×4 (bereits verfügbar) und 110×5 DM-Spider (ab 9/2018) für klassische ROAD Lochkreis-Kettenblätter
  • Eigene Auswertungssoftware für weitere Funktionen kostenlos erhältlich
  • Neuartige Torque360-Funktion (OCA)
  • Updatefähig (kann selbst ausgeführt werden)
  • Achsdurchmesser: UBB30
  • Kompatibel mit nahezu allen Tretlagerstandards über UBB30 wie BSA, ITA, BB86, BB30, BB30A, BBright, BB386 evo und weitere
  • Kurbelarmlängen: 165mm, 170mm, 172.5mm und 175mm
  • Material Kurbelarm: Aluminium 7055

DIRECT MOUNT KETTENBLÄTTER

Was ist nun eigentlich Direct Mount und warum ist DM das System der Zukunft? Direct Mount (DM) begann vor einigen Jahren seinen Siegeszug im Mountainbiking, als der Trend zum Einfach-Kettenblatt mit größeren Kassetten salonfähig wurde. Heute haben die meisten Mountainbikes ein Single-Kettenblatt an der Kurbel und keinen Umwerfer mehr. Auch beim Rennrad wird sich dieser Wandel in den nächsten Jahren vollziehen und den Umwerfer durch größere Bandbreiten in der Übersetzung am Hinterrad ablösen.

DM-Kettenblätter werden nicht mehr mittels mehrerer Kettenblattschrauben an einem Spider befestigt, der wiederum mit der Kurbel verbunden ist. Vielmehr besitzen sie ein sogenanntes Spline-Interface, also eine nach innen gerichtet Zahnung. Das Gegenstück ist die entsprechende DM-Achse selbst. Der Kettenblattwechsel vollzieht sich ganz einfach durch das Aufschieben des Kettenblatts auf die Achse. Die Zahnung von Kettenblatt und Achse bildet dabei eine kraftschlüssige Einheit. Fixiert wird diese Konstruktion bei den ROTOR-Powermetern mit einer eigenen Sicherung und dem Einschieben der Achse durch den Rahmen. Mit der Montage des gegenüber liegenden Kurbelarms ist die Montage abgeschlossen. Einfacher geht es nur noch mit den voll modularen ROTOR Kurbelsystemen ohne Leistungsmessung wie ALDHU und VEGAST (beide ROAD) und RHAWK, RRAPTOR sowie KAPIC (alle MTB). Hierbei sind auch rechter Kurbelarm und Achse separiert, das Aufschieben des Kettenblatts erfolgt durch Abnehmen des rechten Kurbelarms.

Das Direct Mount System bietet also eine sehr wartungsfreundliche und einfach zu nutzende Einheit, die nur einen Innensechskantschlüssel als Werkzeug benötigt. Fehlerquellen sind ausgeschlossen, der Kraftschluss ist extrem direkt und knarzende Kettenblattschrauben sowie extra Schraubensichrungen per Loctite entfallen völlig.

ROTOR Kettenblätter im Direct Mount Standard

ÄLTERE SYSTEME

Mit dem im Frühjahr/Sommer 2018 vollzogenen Systemwechsel vom Spider zu Direct Mount ist das Produktsortiment der ROTOR-Powermeter überschaubarer und auch für Einsteiger deutlich nachvollziehbarer geworden. Die komplizierte Auswahl der richtigen Kettenblätter (Lochkreis) aus dem sehr großen Sortiment ist nun sehr einfach, die Montage sowieso. Wer zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf DM umsteigen möchte, gerne aber dem Powermeter-Spezialisten ROTOR das vertrauen schenken möchten, kann wählen: die neuen ROAD-Modelle DM sind auch mit einem 110×4 Lochkreis DM-Spider verfügbar, ab September 2018 auch mit einem 110×5 Spider. Damit sind die gängigen Lochkreise auch an den neuen Kurbeln nutzbar. Alternativ werden vermutlich noch bis Ende 2018 Restbestände der auslaufenden Kurbelgeneration im Fachhandel zu attraktiven Preisen verfügbar sein. Ein Umrüsten der älteren Generation auf Direct Mount ist nicht möglich.

Auslaufmodelle (noch verfügbar)

Am Markt noch verfügbar sind die zu reduzierten Preisen erhältlichen ROAD-Modelle: 2INpower, INpower Flow, INpower 3D+, INpower 3D30 sowie für MTB: INpower Rex 1.1 (Standard und Boost) und 1.2, 2.1 und 2.2 sowie die jeweils linken Kurbelarme INpower Rex 1 und 2 mit der in der Achse integrierten Powermeter-Elektronik und Sensorik. Diese lassen sich mit bereits vorhandenen ROTOR-Kurbeln kombinieren.

ROTOR POWER Analysesoftware und App

Alle Powermeter von ROTOR beinhalten ein kostenloses und umfangreiches Softwarepaket mit zahlreichen Funktionen für das Setup der Kurbel und darüber hinaus auch zur Optimierung des Tretzyklus. Beim einseitigen Messsystem der Rotor INpower kann u.a. der Multiplikator angepasst werden, der die eingeleitete Kraft des zweiten Beins hochrechnet, um noch exaktere Ergebnisse zu erzielen. Das beidseitige System der 2INpower ermöglicht diese Funktion natürlich ohne Hochrechnung out of the box. Dieses „Heimtraining“ erlaubt es jedem ROTOR-Power Nutzer verschenktes Potential zurückzugewinnen und Dysbalancen in der Beinmuskulatur auszugleichen.

Die Powermeter von ROTOR sind selbstverständlich voll kompatibel zu den ROTOR Q-Rings – ovalen Kettenblättern. Auch hier hilft die Software eindrucksvoll mit ihrer Sensorik und hilft auf dem Display mit eine grafischen Anzeige der Drehomente an jeder Kurbelposition. Die OCA-Position der ovalen Kettenblätter kann mit der Software ganz individuell und richtig ermittelt und eingestellt werden. So ausgerüstet wird die Gewöhnungsphase an das Fahren mit ovalen Kettenblättern zum Kinderspiel.

Neben der Desktop-Software gibt es inzwischen auch eine sehr mächtige App für Android und iOS. Die App bietet einen sehr ähnlichen Funktionsumfang der Desktop-Software und kann ebenso für die Analyse der Tritteffizienz oder ovaler Kettenblätter (Q Rings) genutzt werden. Da sie aber über ein Smartphone nutzbar ist, lassen sich damit auch unterwegs Livedaten abrufen und Optimierungen vornehmen.

ROTOR POWER (WINDOWS / MAC)

ROTOR POWER APP (ANDROID/IOS)

ROTOR Power-App für Android

KOMPATIBLE RADCOMPUTER FÜR ROTOR-POWERMETER

Um Daten aus einem Powermeter verarbeiten und anzeigen zu können, benötigst Du einen kompatiblen Radcomputer mit Wattmessfunktion. Beide ROTOR-Powermeter verfügen über das in diesem Bereich stark verbreitete ANT+ Funkübertragungssystem, welches von nahezu allen Radcomputer-Anbietern unterstützt wird. Der 2INpower Leistungsmesser bietet zusätzlich auch das Smart Bluetooth-System an. Mit diesem ausgestattet, eröffnet sich dem Nutzer auch der Zugang zu den meisten Smartphones mit Radsport-Apps.

Grundsätzlich können die INpower und 2INpower-Powermeter jeden per Übertragungsstandard kompatiblen Radcomputer oder Smartphone mit Daten versorgen und sind somit kompatibel. Mit der Einführung der neuen Generation im Sommer 2018 verfügt nun auch die INpower DM-Serie über den zusätzlichen Standard Bluetooth, der das ANT+-System ergänzt.

Bitte prüfe aber vor dem Kauf, ob das entsprechende Gerät auch über den erweiterten Leistungsumfang verfügt, den ROTOR-Powermeter anbieten. Stichworte: Links-Rechts-Balance, Drehmoment-Effizienz, Pedal Smoothness.

Wir empfehlen die Nutzung von Geräten aus der Garmin Edge Serie, den neuen Sigma Rox 12, Wahoo Elemnt oder Polar V650.